erdnuss-schoko-karamell-brownie

aufgrund eines forumbeitrages, kam mir die idee einfach selber etwas zu experementieren. als ergebnis hatte ich mir einen brownie vorgestellt, der so etwas richtung „erdnussriegel“ gehen sollte. das ergebnis ist super lecker!

so ihr keine erdnussallergie habt, probiert das rezept unbedingt aus!

UND SO GEHT’S:

für den teig:

3 tassen mehl

2 tassen zucker

1 tasse öl (z. b. neutrales öl oder warum auch nicht nussöl)

4 eier

1 paket vanille-zucker

1 paket backpulver

1 tasse mineralwasser mit kohlensäure

1 prise salz

2 – 3 el kakao-pulver

für die „bestückung“:

200 – 250 g erdnüsse (können die gesalzenen aus dem supermarkt sein)

1 tasse erdnuss-creme (leicht in der mircrowelle erwärmt)

250 – 300 g kuvertüre (zartbitter oder vollmilch)

50 g zucker und 50 ml wasser zur herstellung von karamell

 

aus den zutaten einen teig rühren und auf ein etwas höheres blech geben. die erdnüsse und die schokolade getrennt in der küchenmaschine häckseln. darauf achten, dass die zutaten nicht zu fein zerkleinert werden.

50 g zucker und 50 ml wasser in einer beschichteten(!) pfanne so lange erhitzen und rühren bis karamell entsteht (dauert ca. 5 – 10 minuten).

0001

bedenkt bei der herstellung des karamells, dass der erhitzte zucker ENORM die wärme speichert. also bitte nicht verleiten lassen, den löffel abzulecken – das führt zu gemeinen verbrennungen…

nüsse, erdnuss-creme und schokolade auf dem teig verteilen und mit einer gabel etwas drunterarbeiten. das karamell löffelweise auf dem teig verteilen. hierbei wird es dann durch den temperaturunterschied gleich etwas fester werden.

IMG_7346

den kuchen bei 180 – 200°C für ca. 20 minuten im ofen ausbacken.

der kuchen schmeckt besonders gut, wenn er abgekühlt ist, da dann die schokoladenstücke und das karamell für den richtigen „crunch“ sorgen.

IMG_7357